Brasilianischer Think Tank nutzt Infogram, um das Dengue Fieber zu beleuchten

Brasilianischer Think Tank nutzt Infogram, um das Dengue Fieber zu beleuchten

Denguefieber ist eine schmerzhafte, schwächende, durch Moskitos übertragene Krankheit, die durch einen von vier eng verwandten Dengue-Erregern ausgelöst wird. Jedes Jahr treten weltweit geschätzte 390 Millionen Dengue-Infektionen auf, von denen ca. 96 Millionen zu einem Ausbruch der Krankheit führen. Im letzten Jahr wurden 1.649.008 Fälle von Denguefieber in Brasilien gemeldet und die Stadt Rio de Janeiro meldete einen Anstieg aller Fälle in den ersten Wochen des Jahres 2016.

Ein Forschungsteam des brasilianischen Think Tanks FGVs Abteilung zur Analyse öffentlicher Ordnung (FGV/DAPP), unter der Leitung von Herrn Marco Ruediger, wollte das Bewusstsein für die Epidemie schärfen. Ihr Vorsatz war, ein Dengue-Panorama für Brasilien zu erstellen, aber dabei wurden ihnen einige Hindernisse in den Weg gelegt. Dies ist ihre Geschichte.

Das Problem

Infograms Kunden FGV/DAPP wurde schnell klar, dass die Daten zum Denguefieber in der Region, die vom Gesundheitsministerium (Bundesregierung), von der Gesundheitsbehörde und vom kommunalen Gesundheitsamt für São Paulo und Rio de Janeiro zur Verfügung gestellt wurden, nicht übereinstimmten. Es gab erhebliche Unterschiede in Form und Methodologie bei der Zahlenerhebung.

All diese Daten stehen im Grunde genommen der Öffentlichkeit zur Verfügung, aber die Bürger müssen aktiv die Initiative ergreifen, um die unterschiedlichen Webseiten aufzusuchen und alle Informationen selbst zusammenzutragen. Sobald sie die Daten gefunden haben, sind diese normalerweise in Form einer PDF-Datei oder anderen Formaten verfügbar, die nicht einfach zu verwenden und zu verstehen sind. Es ist für Laien nahezu unmöglich, Tabellenblätter großer Datensätze eigenständig zu entschlüsseln.

Ein weiteres Problem war, dass FGV/DAPP schnell arbeiten mussten, da es sich bei ihnen nicht um eine typische Forschungseinrichtung handelt. Obwohl sie auch an traditioneller, akademischer Forschung, die normalerweise in gedruckten Berichten mündet, teilnehmen, haben sie ihren Fokus zusätzlich auf Schnellverfahren gerichtet, um Regierungsvertreter, Kollegen und die Öffentlichkeit sehr viel schneller informieren zu können. Hierbei kommen Infogram und Datenvisualisierung ins Spiel.

"Unser Ziel war es, gute Inhalte mit Hilfe von Design visuell darzustellen – ohne viel Zeit dafür aufwenden zu müssen. Genau aus diesem Grund haben wir uns für Infogram entschieden." – Wagner Faria de Oliveira, Forscher
Die Lösung

FGV/DAPP mussten die verschiedenen Datenquellen an einem Ort konsolidieren, um qualifizierte Informationen für umgehende Entscheidungsfindung zur Verfügung zu stellen. Ihre Initiative führte zu einem neuen Zweig angewandter Forschung unter dem namen "Gesundheit in Zahlen", mit dem Ziel für mehr Transparenz und einer qualifizierten Diskussion über Gesundheitserlässe in Brasilien.

Das FGV/DAPP-Team vor dem FGV-Hauptsitz in Brasilien

Sobald die Daten konsolidiert und umsetzbar waren, erstellte das Team Datenvisualisierungen mit Infogram, um den Menschen die wahre Auswirkung der Zahlen auf eine ansprechende und wirkungsvolle Weise zu zeigen. Unter Verwendung ihres Enterprise-Kontos waren sie dazu in der Lage, benutzerdefinierte Vorlagen zu verwenden, die nicht nur die Daten wiedergaben, sondern auch das Firmlogo, und im Einklang mit der visuellen Identität des Unternehmens waren. Zusätzlich erstellten wir spezielle Karten brasilianischer Städte für sie, damit sie ihre Gesichte besser erzählen können.

"Wir wollten unsere visuelle Identität in den auf unserer Webseite eingebetteten Diagrammen wahren. Da wir nun eine benutzerdefinierte Vorlage besitzen, können wir dies ganz einfach erzielen. Die Diagramme sehen fantastisch aus und sind komplett im Einklang mit unserer visuellen Identität." – Wagner Faria de Oliveira, Forscher

FGV/DAPP waren dazu in der Lage, interaktive Diagramme und Infografiken als Anreicherung für ihre detaillierteren Berichte zu erstellen, ebenso wie separate, für die Medien und die Öffentlichkeit bestimmte Diagramme, denen definitiv Aufmerksamkeit zu Teil wurde.

Die Ergebnisse

Die Infogram-Diagramme zum Denguefieber erregten die Aufmerksamkeit der lokalen und globalen Medien. Das Forschungsteam hat an mehreren Fernseh- und Zeitungsinterviews teilgenommen, um die Sitation in Brasilien, und letztendlich der Welt, näher zu beleuchten. Ihre Bemühungen, Bewusstsein zu schaffen, war ein riesiger Erfolg.

"Ohne Infogram wären die Menschen nicht dazu in der Lage, die verfügbaren Daten zu verstehen. Sie müssten stattdessen das Gesundheitsministerium aufsuchen und die Tabellenblätter herunterladen, die schwer zu lesen und zu manipulieren sind. Infogram hat hier einen großen Unterschied gemacht." – Janaina de Mendonça Fernandes, Forscher

FGV/DAPPs Stadtpläne warfen tatsächlich ein neues Licht auf den Bereich. Dank ihnen wurde eine Nachbarschaft mit einer sehr hohen Zahl an Fällen entdeckt, die vorher übersehen worden war. Sobald die Daten visualisiert waren, konnte die infizierte Gegend identifiziert und Dronen gesendet werden, die die Moskitopopulation und das Auftreten gefährlicher, stehender Gewässer untersuchen konnten. Anwohner begannen damit, auf die Präsenz der Dronen zu reagieren, und boten sogar Hilfe beim Lokalisieren von Problemzonen in ihrer Nachbarschaft an. Klicken Sie auf das untenstehende Bild, um auf die vollständige Infografik zuzugreifen.

FGV/DAPP waren dazu in der Lage, all ihren Teammitgliedern in einem Team von mehr als 20 Personen Zugriff auf Infogram-Projekte zu geben, damit diese im Handumdrehen visuell ansprechende Diagramme und Infografiken erstellen konnten, unabhängig von ihrer vorherigen Erfahrung mit Datenvisualisierung. Geteilte Ordner halfen ihnen dabei, ihre Arbeit zu organisieren, was es allen erleichterte, bestimmte Projekte in Sekundenschnelle zu lokalisieren.

"All unsere Teammitglieder hier, selbst diejenigen unter ihnen, die nicht mit Datensets und Datenvisualisierungen vertraut sind, können ihre eigenen Diagramme erstellen und veröffentlichen. Unsere Anzahl von Infogram-Nutzern begann anzusteigen, und uns wurde klar, es reicht nicht aus – weshalb wir ein Upgrade zu einem Enterprise-Konto ausführten. Wir haben unsere eigenen Karten und Stadtpläne hochgeladen, unser Team angepasst und besitzen eine benutzerdefinierte Vorlage." – Wagner Faria de Oliveira, Forscher

Mit Infogram war es FGV/DAPPs Team möglich, markenspezifische Diagramme und Karten schnell zu erstellen, so dass diese intern und extern mit der Öffentlichkeit, Gesundheitsbeauftragten und den Medien geteilt werden konnten. FGV/DAPP haben es selbst gesagt – Infogram bot ihnen schnelle, hocheffektive Datenvisualisierungen, die den Menschen dabei halfen, die Daten besser zu verstehen, und somit zu großartigen Ergebnissen führten.

FGV/DAPPs Initiative zum Denguefieber ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Teamarbeit in Kombination mit Datenvisualisierung neues Licht auf eine Frage von nationaler Wichtigkeit werfen kann. Um mehr über Infogram für Teams und unsere Enterprise-Lizenz zu erfahren, vereinbaren Sie bitte einen für Sie passenden Termin mit einem unserer Infogram-Experten!